bypass

Umweltmassnahmen

Wie alle Grossprojekte wurde auch der Bypass Thun Nord bezüglich seiner Umweltauswirkungen beurteilt. Der Umweltverträglichkeitsbericht erteilt dem Projekt gute Noten. Eine Umweltbaubegleitung überwacht die umweltschonende Ausführung.

Lärmschutz

Die Verkehrsumlagerung durch den Bypass Thun Nord bringt eine Umverteilung der Lärmbelastung mit sich. Auf eine Person, die zusätzlichem Lärm ausgesetzt sein wird, kommen ungefähr drei Personen, die von Lärm entlastet werden. Das Thuner Westquartier gehört zu den mehrbelasteten Gebieten. An der Burgerstrasse im Bereich der Einmündung der Mittleren Strasse hat die Stadt Thun deshalb bereits eine 135 m lange Lärmschutzwand realisiert. An der Stockhornstrasse in Steffisburg werden diverse Einzelmassnahmen wie Lärmschutzwände und Schallschutzfenster umgesetzt.  

Reinigung Strassenabwasser

Das Strassenabwasser des Bypass Thun Nord wird in sogenannten SABA gereinigt werden, bevor es der Aare zugeführt wird. Die SABA Glättimüli wird mit natürlichen Sandfiltern ausgestattet. Im ESP Thun Nord wird unter der Aarebrücke eine zweite SABA errichtet.

Lärmschutzwand
Die neue Lärmschutzwand an der General-Wille-Strasse
Strassenabwasserreinigungsanlage
Beispiel einer Strassenabwasser-reinigungsanlage
Erdlager
Erdlager im Glockenthal

Impressum