bypass

Grundsätze Verkehrsführung

Ziel: möglichst wenig Behinderungen

Der Autobahnzubringer Nord und die Bernstrasse müssen für den Anschluss der Verbindung Stockhornstrasse und den Kreisel Bernstrasse umgebaut werden. Beide Strassen sind bereits heute verkehrsüberlastet und können für die Bauarbeiten unmöglich gesperrt werden. Die Bauarbeiten werden zusätzliche Verkehrsbehinderungen verursachen. Die Arbeiten werden aber so geplant, dass die zusätzlichen Behinderungen so gering wie möglich ausfallen. Verbessern wird sich die Verkehrssituation erst nach Inbetriebnahme des Bypass.

Massnahmen

Für die Verkehrsführung während der Bauzeit gilt:

  • Es bleiben immer zwei Fahrspuren offen. Mit kurzzeitigen örtlichen Behinderungen muss gerechnet werden.
  • Die Verbindung Stockhornstrasse wird so früh wie möglich als Umleitungsroute für den stadtauswärts fahrenden Verkehr auf der Bernstrasse genutzt.
  • Der Busverkehr braucht stabile Fahrzeiten. Die Linie 3 erhält deshalb auf der Bernstrasse eine separate Busspur, welche – mit Ampeln gesteuert – im Gegenverkehr befahren werden kann.
  • Für den Fuss- und Veloverkehr werden immer sichere Verbindungen zur Verfügung gestellt. Der Schulwegsicherheit wird hohe Beachtung geschenkt.
  • Das Verkehrsgeschehen wird durch den Verkehrsdienst und Messungen der Reisezeiten überwacht.

 

 

Impressum